SMART IN FLOW CONTROL.

Austausch von Altventilen mit Know-how vom Ventilspezialisten

Verbesserte Ventilperformance durch SAMSON-Support vor Ort

Auf einen Blick

Gerätetyp: MAXIFLUSS Drehkegelventil Typ 72.3
Nennweite: DN 25 bis 500
Nenndruck: PN 10 bis 40, Class 150 bis 300
Zulässiger Temperaturbereich: –100 bis +400 °C (erweiterter Temperaturbereich auf Anfrage)

Merkmale

  • Sofortiges und reibungsloses Abheben des Kegels vom Sitz durch doppelexzentrische Lagerung
  • Strömungstechnisch günstige Konstruktion, nahezu wartungsfrei
  • Breites Einsatzspektrum durch hohen KVS-Wert und Regelbereich 200:1

In vielen Ländern sind chemische und petrochemische Anlagen mit altem Equipment, darunter auch Ventile, in Betrieb. Dieses Equipment stammt zum Teil von nicht mehr existenten Herstellern, sodass die Ersatzteilversorgung nicht mehr gegeben ist.

Der Anspruch an eine sichere Fahrweise der oft hochkomplexen Anlagen macht einen Austausch der alten Ventile somit unumgänglich. Die neuen Ventile sollen genauer regeln, eine höhere Wirtschaftlichkeit aufweisen und eine sichere Anlagenfahrweise garantieren. Um diese Anforderungen erfüllen zu können, ist das Detailwissen von Ventilexperten notwendig, die den Prozess vor Ort bewerten.

Die Produktspezialisten von SAMSON und der SAMSON-Tochtergesellschaften sind dafür weltweit im Einsatz. In vielen Fällen kann ein Doppelsitzventil ausgetauscht werden. Die Altventile besitzen weder die geforderte SIL-2-Einstufung noch erfüllen sie den notwendigen TA-Luft-Standard. Die Anlagenbetreiber sind durch diesen Support sehr zufrieden und entdecken immer wieder neue Möglichkeiten für Anlagenverbesserungen.