FLÜCHTLINGSPROGRAMM

SAMSON INFORMIERT

SMART IN FLOW CONTROL.

Wer nach einer gefährlichen Reise mit Angst und Entbehrungen seinen Weg zu uns gefunden hat, braucht zuerst einmal unser Vertrauen. Wir möchten mit unserer Hilfe nicht warten, bis alle bürokratischen Hürden genommen und alle Zweifel beseitigt sind. Wir trauen diesen Menschen zu, einen Neuanfang bei uns zu schaffen und nehmen sie in unsere SAMSON-Familie auf.

Dr. Ingo Koch, Vorstandsmitglied der SAMSON AG

Als die SAMSON AG im März 2016 Förderverträge an acht Flüchtlinge aus verschiedenen Ländern vergab, setzte sie ein Zeichen für Firmen in ganz Deutschland. Die Flüchtlingskrise in Europa war zu diesem Zeitpunkt in aller Munde und SAMSON wusste zu handeln. Die jungen Männer, die aus Krisenländern wie Syrien und Eritrea nach Deutschland kamen und unter anderem durch Sprachbarrieren Probleme hatten, eine gute Ausbildung in Deutschland zu finden, fingen im September desselben Jahres bei SAMSON an.

Dass SAMSON als eine der ersten Firmen in Deutschland einen solchen Schritt gegangen ist, ist kein Zufall. Immerhin arbeiten hier Menschen aus 40 unterschiedlichen Nationen. Die interkulturelle Umgebung bei ihrem neuen Arbeitgeber machte die Integration für die Flüchtlinge deutlich leichter, so dass das Projekt zu einem vollen Erfolg wurde. Deshalb schaffte SAMSON im Rahmen des Flüchtlingsprogramms 30 weitere Stellen. Zum 01.09.2017 werden 39 Flüchtlinge bei Samson angestellt sein: Die acht Flüchtlinge, die im März 2016 kamen, und weitere zwei, die ein bisschen später anfingen, werden sich dann bereits im 2. Lehrjahr befinden. Hinzu kommen elf neue Auszubildende im ersten Lehrjahr und acht neue Förderverträge. Neun weitere ehemalige Flüchtlinge haben dann bereits eine Festanstellung.

Ausbildungsleiterin Andrea Schmidt erwähnt immer wieder, wie wichtig dieses Projekt für SAMSON ist. „Man darf sich Flüchtlingen nicht verschließen, wenn man Kunden weltweit hat“, sagt sie. Die Flüchtlinge kommen mittlerweile aus vielen unterschiedlichen Nationen, neben Syrien und Eritrea auch aus Äthiopien, Iran, Irak, Somalia und Afghanistan. Wenn es bei der Sprache noch ein bisschen hapert, wird sich mit Hand und Fuß unterhalten, aber die neuen SAMSONer tun alles Mögliche, um so schnell wie möglich mit einem guten Deutsch zu glänzen. Der Spaß bei der Arbeit ist ihnen anzusehen. Umgekehrt kann sich aber auch SAMSON über kompetente und freundliche Unterstützung freuen, was ein Gewinn für jeden ist.

Links zum Thema