DODD-FRANK ACT

SAMSON INFORMIERT

SMART IN FLOW CONTROL.

Herstellererklärung

Die U.S. Securities and Exchange Commission hat den „Dodd-Frank Act“ durch den Absatz 1502 – Konfliktmineralien – ergänzt. Diese Gesetzgebung schreibt US börsennotierten Unternehmen vor, jährlich den Nachweis zu erbringen, dass nachfolgend mineralische Rohstoffe (Erze) sowie deren Derivate

  • Tantal,
  • Zinn,
  • Wolfram,
  • Gold

nicht aus Ländern stammen, in denen bewaffnete Konflikte ausgetragen werden.
Wir sind als Zulieferer indirekt betroffen und nehmen unsere Verantwortung sehr ernst. Wir haben unsere Lieferanten darauf hingewiesen, dass wir der Verwendung von Materialien aus den in Absatz 1502 genannten Regionen in an uns gelieferte Produkte nicht zustimmen.Weiterhin haben wir die in Frage kommenden Zulieferer aufgefordert, die Herkunft der oben aufgeführten Stoffe sowie ihrer Derivate offenzulegen und schriftlich zu bestätigen, dass die Vorgaben von Absatz 1502 des Dodd-Frank Acts erfüllt werden.
Aus den vorliegenden Rückläufen ergeben sich keine Verstöße gegen Absatz 1502 des Dodd-Frank Acts.

Der sogenannte Dodd-Frank Wall Street Reform und Consumer Protection Act (kurz Dodd-Frank Act) wurde im Juli 2010 verabschiedet. In Absatz 1502 des US-amerikanischen Bundesgesetzes werden für alle US-börsennotierten Unternehmen jährliche Offenlegungs- und Berichtspflichten bezüglich der Verwendung von sog. „Konfliktmineralien“ festgeschrieben. Konfliktmineralien sind Rohstoffe aus Ländern, in denen bewaffnete Konflikte ausgetragen werden. Im Sinne des Dodd-Frank Acts werden darunter die Rohstoffe Zinn, Tantal, Wolfram sowie Gold und deren Derivate verstanden, die aus der Demokratischen Republik Kongo und den Anrainerstaaten stammen.